Ihr Bewertunghaus Shop

Bewertung von Immobilien
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 23.05.2019, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Bewertung von Immobilien, Titelzusatz: 23. Symposium für Immobilienbewertung, Auflage: 1. Auflage von 2019 // 1. Auflage, Redaktion: Noosten, Dirk, Verlag: Noosten, Dirk // Prof. Dr. Dirk Noosten, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Besitz // Grundbesitz // Grundeigentum // Immobilie // Immobilienrecht // Bauberuf // Bauingenieur // Ingenieur // Bau // Bautechnik // Eigentum // Wohneigentum // Recht // Ratgeber // allgemein // Grundeigentum und Immobilien // Gesetzliche Vorschriften zur Bewertung von Immobilien // Bauingenieur- // Vermessungs // und Bauwesen // Wohnen und Wohneigentum: Kauf // Verkauf und rechtliche Aspekte // Sachbuch: Recht, Rubrik: Recht // Rechtsratgeber, Seiten: 49, Abbildungen: Fotos, Tabellen, Diagramme, Gewicht: 237 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Scoring für große Büroimmobilienbestände aus Si...
41,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Wirtschaftsgeographie, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München (Seminar für Sozialwissenschaftliche Geographie), 155 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die zentrale Arbeitshypothese lautet: 'Objektive Qualitäten von Büroimmobilien stimmen nicht zwangsläufig mit subjektiven Anforderungsprofilen von Mietern überein'. Mit dem für die vorliegende Arbeit entwickelten Scoring-System können die Qualitäten einer grossen Zahl von Büroimmobilien gemessen werden. Damit kann analysiert werden, wie gut sich der Markt für Büroimmobilien aktuell präsentiert, wie gut der Standort einer Büroimmobilie für die Büronutzung geeignet ist und welche Güte die Immobilie selbst aufweist. Der Büromarkt Stuttgart fungiert als beispielhaftes Untersuchungsgebiet. An dessen Büroimmobilienbestand wird die Messmethode erstmalig angewandt, so dass im Ergebnis alle 2.440 Büroimmobilien zumindest dem kompletten Markt- und Standortscoring unterzogen werden können. Neue Wege beschreitet die Diplomarbeit insbesondere bei der Messung qualitativer Faktoren, wie Standortimage und Wirkung einer Büroimmobilie. Neben der Erstellung und Anwendung des Scoring-Systems am Stuttgarter Büromarkt wurden 100 Büroimmobilien begangen, um Objektqualitäten aufzunehmen. Die Ergebnisse der Bewertung der Objekteigenschaften zeigen, dass die Mehrheit der Stuttgarter Büroimmobilien durchaus marktgängige Gebäudeeigenschaften aufweist und zwischen den einzelnen Teilräumen nur geringe Schwankungen festzustellen sind. Es können jedoch klare Qualitäts- und Imageunterschiede zwischen Immobilien verschiedener Entwicklungsepochen festgestellt werden. Zusätzlich zu den Objektbegehungen wurden mit fünf in Stuttgart ansässigen Maklern und einem Projektentwickler qualitative Interviews geführt, um die Besonderheiten des Stuttgarter Büromarktes aufzunehmen und entsprechend bewerten zu können, sowie ein Feedback für das Scoring-System zu bekommen. Die Modellierung zweier Mietergruppen erfolgt aus der Überlegung, dass Büroimmobilien zwar nominell hochqualitativ sein können, durch die speziellen, subjektiven Anforderungsprofile Mieter jedoch andere Büroimmobilien bevorzugt werden könnten. In den Leitfadengesprächen mit den Experten kristallisierten sich aus der Vielzahl der Nachfrager zwei charakteristische Mietergruppen heraus, die näher bearbeitet wurden. Die Erstellung zweier typischer Mietgesuche zeigt, dass von den 2.440 Büroimmobilien im Stadtgebiet von Stuttgart nur sehr wenige den Anforderungen entsprechen und folglich objektive Qualitäten von Büroimmobilien nicht zwangsläufig mit den subjektiven Anforderungsprofilen von Mietern übereinstimmen müssen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Die nachhaltige Miete am Wohnungsmarkt: Auswirk...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist in den letzten Jahren immens angestiegen. Aufgrund der außergewöhnlichen Lage auf den Finanzmärkten suchen Investoren nach geeigneten Assets für ihre Geldanlage. Die hohe Nachfrage bedingt eine Angebotsverknappung, da neues Angebot nicht so schnell geschafft werden kann. Die Folge sind erhebliche Preisanstiege für den Erwerb von Immobilien. Dies hat zur Folge, dass auch die Mieten im Segment 'Wohnen' steigen und mittlerweile vielerorts auf einem Rekordhoch liegen. Der Mietzins spielt bei der Wertermittlung von Immobilien eine erhebliche Rolle. Aufgrund der langfristigen Ausrichtung der deutschen Bewertungsverfahren spricht man bei der hiesigen Bewertung von Immobilien von der 'nachhaltigen Miete'. Doch was genau hat man unter 'nachhaltiger Miete' zu verstehen? Und ist die abgeleitete Begriffsdefinition auf die Wertermittlung von Immobilien überhaupt zutreffend? Und wie genau ist es nach den momentan genutzten Verfahren möglich heute eine nachhaltige Miete für die nächsten 50 Jahre festzustellen? Wie werden Phasen beurteilt, die die Gefahr einer Preisblasenbildung bergen? Und wie können volatile Schwankungen in die Ermittlung mit einbezogen werden? Die vorliegende Arbeit setzt sich mit diesen Fragestellungen auseinander. Es wird versucht, eine Ermittlungsmethodik mithilfe von Mietbandbreiten für die Ermittlung der nachhaltigen Miete am Wohnungsmarkt zu erarbeiten. Außerdem sollen 'worst-case' und 'best-case'-Werte mit einbezogen werden, um das Chancen-Risiko-Profil einer zu bewertenden Wohnimmobilie darzustellen. Es wird sich zeigen, dass aufgrund der Heterogenität der Immobilie und einer nicht absoluten Markttransparenz ein Risiko zur Unschärfe in der Ertragswertermittlung besteht. Eine Genauigkeit der festgestellten nachhaltigen Miete mithilfe von gängigen Verfahren wird somit nur vorgetäuscht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Varianten der Immobilienfinanzierung
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Aufbau von eigenem Vermögen ist eines der Ziele für jeden Menschen. Hierbei gibt es die Möglichkeit der privaten Vorsorge durch die Anschaffung von selbst- bzw. fremdgenutztem Wohneigentum. Die richtige Auswahl, bei der Vielzahl von Finanzierungsalternativen für Immobilien, zu finden, bedarf meist einer Unterstützung. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Systematisierung und Bewertung von Finanzierungsalternativen für Mehrfamilienhäuser. Das Ziel ist es, eine optimale Finanzierung-speziell für einen bestimmten Investor-aus der Fülle der Angebote herauszufiltern. Bei der Bewertung dieser Finanzierungsmöglichkeiten wird der Fokus vor allem auf die Lukrativität der Kapitalanlage und die möglichen steuerlichen Vorteile zielen. Bei dem ausgewählten Investitionsobjekt handelt es sich um eine fremdgenutzte und neue Immobilie in einem Bebauungsgebiet in Stralsund mit Blick auf den Bodden und die Insel Rügen. Es werden 4 Finanzierungsmöglichkeiten gegenübergestellt und anhand verschiedener Instrumente bewertet. Dieses Buch soll in erster Linie grundsätzliche Hilfestellungen für Anlageentscheidungen geben und richtet sich an jeden, der sich mit der Schaffung von Eigentum beschäftigt.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Schröder, C. W. Matthias: Bewertung von Hotels ...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.05.2005, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Bewertung von Hotels und Hotelimmobilien, Autor: Schröder, C. W. Matthias // Forstnig, Jakob // Widmann, Michael, Verlag: Books on Demand // Books on Demand GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Hotelmanagement // Management // Immobilie, Rubrik: Ratgeber, Seiten: 112, Informationen: HC gerader Rücken kaschiert, Gewicht: 332 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Metzner, Steffen: Moderne Instrumente des Immob...
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Moderne Instrumente des Immobiliencontrollings, Titelzusatz: DCF-Bewertung und Kennzahlensysteme im Immobiliencontrolling, Auflage: 2. Auflage von 1960 // 2. überarb. A, Autor: Metzner, Steffen // Erndt, Antje, Verlag: Wissenschaft & Praxis // Verlag Wissenschaft & Praxis Dr. Brauner GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Controlling // Kontrolle // wirtschaftlich // Unternehmenssteuerung // Immobilie // Wohnungswirtschaft // Makler // Kreditwesen und Kreditinstitute // Industrien und Branchenstudien // Wirtschaftsprüfung // Revision, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 253, Abbildungen: Zahlr. Abb. u. Tab., Gewicht: 346 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Haas, S: Modell zur Bewertung wohnwirtschaftlic...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 27.08.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Modell zur Bewertung wohnwirtschaftlicher Immobilien-Portfolios unter Beachtung des Risikos, Titelzusatz: Entwicklung eines probabilistischen Bewertungsmodells mit quantitativer Risikomessung als integralem Bestandteil, Auflage: 2010, Autor: Haas, Stefan, Verlag: Gabler Verlag // Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Immobilie // Management // Portfoliomanagement // Portfolio // Finanzen // Management: Entscheidungstheorie // Unternehmensforschung, Rubrik: Wirtschaft // Einzelne Wirtschaftszweige, Seiten: 296, Informationen: Paperback, Gewicht: 395 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Fair-Value-Bewertung von Immobilienprojektentwi...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bei der Bewertung von Immobilienprojektentwicklungen gewinnt die Fair-Value-Betrachtung zunehmend an Bedeutung. Der Fair Value eines Projektes in Entwicklung ist der Wert der Immobilie oder Anlage bei Fertigstellung abzüglich der noch anfallenden Kosten, unter angemessener Berücksichtigung der Projektrisiken. Die angemessene Berücksichtigung der Entwicklungsrisiken ist bei der Bewertung von Immobilienprojekten entscheidend, weshalb diese in der vorliegenden Studie systematisch erfasst und quantifiziert wurden.Zur Ermittlung des Fair Value einer Immobilienprojektentwicklung wird eine 3-Phasen-DCF-Methode mit den Phasen ‘Entwicklungsperiode’, ‘Detailperiode’ und ‘Restnutzungsperiode’ entwickelt. Die Entwicklungsrisiken, die nach Fertigstellung wegfallen, werden im vorgeschlagenen Modell von den übrigen Risiken abgegrenzt. Dazu wird der Diskontierungssatz des fertiggestellten Objektes für die Zeit der ‘Entwicklungsperiode’ durch einen Entwicklungsrisikofaktor ergänzt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Zuverlässigkeit und Relevanz in der Immobilienb...
79,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen zwei Dekaden rückte die Immobilie als Assetklasse zunehmend in den Fokus nationaler und internationaler Investoren. Die Begründung hierfür liegt in erster Linie in der Öffnung der internationalen Immobilienmärkte und in dem daraus hervorgehenden Variantenreichtum an Investitionsalternativen in direkte oder indirekte Anlagevehikel. Eng verbunden mit der renditeorientierten Vorteilhaftigkeit eines Investments ist die Bewertung der zugrunde liegenden Immobilien. Die Attribute Relevanz und Zuverlässigkeit beschreiben einen Bewertungskontrast, der entscheidungsrelevante und zugleich intersubjektiv nachprüfbare Informationen über Bewertungsgegenstände an die Hand des Investors gibt. Die Vereinigung dieser Attribute ist eine Maxime der Fair Value-Bewertung in der kapitalmarktorientierten Rechnungslegung. Die Eigenschaften des Vermögensguts Immobilie erschweren eine relevante und zugleich zuverlässige Wertermittlung. Die Bewertung heterogener Güter auf relativ illiquiden Märkten begrenzt per se die Möglichkeiten einer effizienten Marktpreisfindung. Die geringe Umschlagshäufigkeit auf den Immobilienteilmärkten macht die Simulation des Marktgeschehens durch Sachverständige notwendig. Die vorliegende Arbeit prüft die Möglichkeiten einer informationseffizienten Marktpreisbildung bei der Anwendung des Discounted Cash Flow-Verfahrens und des Ertragswertverfahrens. Der Autor nimmt dabei Aspekte der Effizienzmarkthypothese sowie der Konjunkturtheorie auf und prüft die verfahrensimmanenten Parameter auf ihre Eignung, einer effizienten Marktsimulation zu genügen. Bezugnehmend auf die systematischen und unsystematischen Risikokomponenten der Verfahrensparameter, wird das Potenzial einer relevanten und zuverlässigen Darstellung der Simulationen analysiert und als Konsequenz daraus eine Weiterentwicklung des Bewertungsansatzes abgeleitet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Auswirkungen des Energieausweises auf die Immob...
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Buch soll dargestellt werden, welchen Einfluss der Energieausweis auf die Immobilienbranche – im Speziellen auf die Immobilienbewertung – ausübt und wie sich der Energieausweis in die einzelnen Wertermittlungsverfahren betragsmässig und transparent integrieren lässt. Die wesentliche Frage in dieser Studie ist, ob auch die mit dem Energieausweis verbundenen Betriebskosten der Gebäudetechnik für die Immobilienbewertung Relevanz haben, und ob potentielle Mieter/Eigentümer zukünftig diese Thematik bei der Auswahl der Immobilie beachten werden. Dabei werden anhand umfassender Literaturrecherchen die vorhandenen Erkenntnisse aufgezeigt und analysiert. Anhand dieser Erkenntnisse erfolgt die weitere Bearbeitung mit der Befragung der Marktteilnehmer (Eigentümer in Eigennutzung, Vermieter und Mieter). Da es in Bezug auf den Energieausweis noch keine Erfahrungswerte gibt, wurde die Befragung mittels der quantitativen Forschungsmethode durchgeführt. Ziel dieser Studie ist es, den Zugang der Marktteilnehmer zum Energieausweis zu erforschen und aufzuzeigen, wie anhand dieser Ansichten die Integration des Energieausweises in den einzelnen Wertermittlungsverfahren umgesetzt werden kann. Aufgrund fehlender Marktdaten von realen Immobiliendaten werden fiktive Beispiele für das Sachwert-, das Ertragswert- und das Vergleichswertverfahren dargestellt. Die in den Beispielen dargestellten möglichen Ansätze und Integrationsmöglichkeiten können für jede reale Immobilienbewertung als Grundlage bzw. Nachschlagewerk herangezogen werden. Nicht Gegenstand dieser Studie ist, die tatsächliche Auswirkung des Energieausweises darzustellen, da die dafür notwendigen Marktdaten – aufgrund der relativ kurzen Einführungsphase – noch nicht vorhanden sind. In den nächsten Jahren wird sich aber zeigen, welchen tatsächlichen Einfluss der Energieausweis auf die Immobilienbewertung ausüben wird. Mit der Einführung des Energieausweises am österreichischen Immobilienmarkt wird eine gewisse Transparenz in Bezug auf energieeffiziente bzw. energieineffiziente Gebäude geschaffen. Da noch keine Erfahrungswerte mit dem Energieausweis vorhanden sind, ist am Markt eine gewisse Unsicherheit eingetreten. Niemand kann sagen, wie sich der Energieausweis auf den Immobilienmarkt auswirken wird, bzw. wie dies zahlenmässig dargestellt werden kann. Da dies vor allem in der Bewertung von Immobilien eine wesentliche Rolle spielen kann, da z.B. energieineffiziente Gebäude aufgrund der höheren Energiekosten weniger nachgefragt werden könnten, ist die Notwendigkeit zur wissenschaftlichen Bearbeitung mit Lösungsansätzen gegeben. Dieses Buch soll vor allem Gutachtern in der Immobilienbewertung als Nachschlagewerk dienen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Was ist meine Immobilie wert?
18,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie viel Haus oder Wohnung tatsächlich wert sind, spielt beim Kauf und Verkauf eine Immobilie eine ganz entscheidende Rolle. Doch auch bei einer Scheidung oder einer Erbauseinandersetzung ist der Wert von vorhandenen Immobilien von erheblicher Bedeutung. Dieser praxisnahe Ratgeber von Stiftung Warentest gibt Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Bewertungsmethoden und Möglichkeiten, den Verkehrswert der Immobilie möglichst genau zu bestimmen. Immobilienpreisspiegel, Internetportale und Gutachten bieten Orientierung bei der Bewertung. Im E-Book erhalten Sie entscheidende Informationen, wie Sie seriöse Methoden und vertrauenswürdige Anbieter aus der Fülle von Angeboten erkennen. Mithilfe vieler Rechenbeispiele und Muster wird Ihnen der Aufbau und Inhalt eines Gutachtens verständlich erklärt. Am Ende halten Sie das Rüstzeug in der Hand, um den Wert Ihrer Immobilie selbst einschätzen oder ein Gutachten richtig lesen zu können!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Uhlig, T: Immobilienwirtschaftliche Bewertung v...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.12.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Immobilienwirtschaftliche Bewertung von Krankenhäusern nach Einführung der DRG, Auflage: 2011, Autor: Uhlig, Tilo, Verlag: Gabler Verlag // Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Immobilie // Hospital // Krankenhaus // Klinik // Spital // Wert // materiell // Wertermittlung // Ermittlung // Management und Managementtechniken, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 292, Informationen: Paperback, Gewicht: 385 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht